Laufzeit: seit 2013

Situation

60% der Bevölkerung Sambias leben unterhalb der Armutsgrenze. Sie finden keine Arbeit, ernähren sich oft ausschließlich von selbstangebauten Mais oder Gemüse, sie haben keine Möglichkeit, einen Kredit zu erhalten oder irgendeine Tätigkeit aufzunehmen.

Ziel

Junge Menschen, insbesondere junge Frauen und alleinerziehende Mütter in verschiedenen Programmgebieten sollen Zugang zu Finanzdienstleistungen und finanzieller Bildung und Schulung erhalten, um selbstständig Einkommen zu erwirtschaften.

Umsetzung

In 60 Spargruppen mit je 10 Mitgliedern können monatlich Sparbeträge eingezahlt werden.
Die Gruppe wählt einen Vorsitzenden, Kassenwart und Sekretär; es gibt Sparbücher für Ein- und Auszahlungen. Die Mitglieder können in ihrer Gruppe Kredite nehmen für geringe Zinsen.
Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen können so die landwirtschaftlichen Erträge
durch Einsatz von Düngemittel verbessern, sie beginnen eine Hühner- oder Ziegenzucht, sie schaffen ein Fahrrad an, mit dem sie Waren zum Markt transportieren können.

Zawa, eine Teilnehmerin der Spargruppe, hat ihren Kredit in den Tomatenanbau investiert.
Sie lächelt: „Ich habe nun genug Geld für Essen, die Schule der Kinder und für eine kleine Rücklage für schlechte Zeiten“.

Weitere Informationen

Impressionen

Sambia-Projekt-03-01 Sambia-Projekt-03-02 Sambia-Projekt-03-03 Sambia-Projekt-03-04 Sambia-Projekt-03-05

Ein selbstbestimmtes Leben führen können